WordPress-Plugins installieren

Für WordPress-Einsteiger

andre-goldmann

Autor von „WordPress-Plugins installieren“:
André Goldmann
Pixeldreher, Gründer

Hast du Interesse an einem kostenfreien Video-Report zur Optimierung deiner Website?

Dann fülle einfach das Formular aus und in wenigen Tagen melden wir uns mit Tipps zur Optimierung deiner Website bei dir ➜ Kostenfrei und unverbindlich!

Kaum hast Du WordPress installiert und Deine Website nach deinen Wünschen eingestellt, kommt schnell die Frage nach neuen Funktionen auf. Diese kann man schnell in WordPress durch Plugins nachrüsten: Zu 98% aller Fälle bereits ein fertiges WordPress-Plugin. Wie Du WordPress-Plugins installieren kannst und worauf Du dringend achten solltest, erfährst Du in diesem Artikel.

Hier bekommst Du WordPress-Plugins für Deine Website

Um neue WordPress-Plugins installieren zu können, musst Du wissen wo Du diese bekommst. Der schnellste Weg zu neuen Plugins ist das WordPress-Plugin-Verzeichnis. Hier stehen dir über 46.000 Plugins zur Verfügung die Du kostenfrei herunterladen kannst.

Soll es etwas besser sein? Premium-WordPress-Plugins finden

Alternativ zum WordPress-Plugin-Verzeichnis findest Du bei Google zu vielen der von Dir gewünschten Funktionen ein Premium-Plugin. Diese sind oft mit besseren Features ausgestattet, sind performanter in der Ladezeit sowie Bedienung und umfangreicher dokumentiert, als kostenfreie WordPress-Plugins.

Falls Du ein spezielles Plugin suchen solltest, gehe einfach zu Google und suche nach „Funktionswunsch + Premium WordPress Plugin“. Am Beispiel einer Formularfunktion würde ich nach „formular premium wordpress plugin“ suchen. Solltest Du unter diesem Suchbegriff nichts finden, suche einfach mit englischen Begriffen nach der von Dir gewünschten Funktion.

Wie sollte man WordPress-Plugins installieren?

WordPress-Plugins kann man über unterschiedliche Wege installieren: Über das Backend und per FTP-Programm. Ich empfehle in meinen Seminaren die Installation über das WordPress-Backend. WordPress richtet bei der Installation gleich die notwendigen Schreibrechte ein und legt die vom Plugin erforderlichen Unterordner so an, dass das Plugin fehlerfrei arbeiten kann.

WordPress-Plugins über das Backend installieren

Wähle im linken Hauptmenü den Reiter „Plugins“ aus. Alternativ kannst Du auch direkt auf den Reiter „Installieren“ klicken, um zum „Plugins hinzufügen“-Bereich im Backend zu wechseln.

Hier hast Du nun zwei Möglichkeiten neue WordPress-Plugins installieren zu können: Plugin hochladen oder die Installation aus dem WordPress-Plugin-Verzeichnis, welches mit allen Funktionen wie z.B. der Plugin-Suche und Plugin-Detailansicht, direkt im WordPress-Backend zur Verfügung steht.

Solltest Du ein Premium- oder eigenes WordPress-Plugin haben, kannst Du es mit der „Plugin hochladen“-Funktion in Deiner WordPress-Website installieren und anschließend aktivieren.

WordPress-Plugins regelmässig aktualisieren

Nicht nur der WordPress-Core sollte stets aktuell gehalten werden. Auch WordPress-Plugins schließen durch Updates Sicherheitslücken und erweitern ihren Funktionsumfang regelmässig. Die Aktualisierungen können über das WordPress-Backend oder via FTP-Programm vorgenommen werden. Im letzten Fall lädt man sich das Plugin-Update vom Anbieter herunter und überschreibt den jeweiligen Plugin-Ordner im „wp-content/plugins“-Ordner mit den neuen Dateien.

Hol‘ mehr aus Deiner WordPress-Website

WordPress mit neuen Funktionen auszustatten ist wirklich einfach. Die unbegrenzten Möglichkeiten mit Plugins neue Funktionen in WordPress zu integrieren sind wahrscheinlich einer der Hauptgründe warum WordPress von ⅓ aller Website-Betreiber im Internet genutzt wird.
Solltest Du ein spezielles WordPress-Plugin suchen oder an einer Stelle nicht weiterkommen, schreibe es mir in die Kommentare und ich versuche Dir schnell bei Deinem Problem zu helfen.
Hat Dir dieser Artikel geholfen? Dann teile ihn doch mit Deinen Kollegen und Freunden, um zu zeigen mit welch spannenden Themen Du Dich aktuell beschäftigst.

Du hast Fragen, Anregungen oder Kritik zu diesem Beitrag? Dann lass uns auf einem dieser Kanäle darüber sprechen: